Wir sagen von Herzen DANKE!

Bodo Knop – Botschafter der Stiftung spendet 4000 Mund-Nasen-Masken für das Kinderhilfezentrum

Text: Michael Riemer

Die aktuelle Corona-Pandemie ist für die Kinder, Jugendlichen und Pädagogen im Kinderhilfezentrum eine ganz besondere Herausforderung.

Es ist daher sehr beeindruckend, wie alle Beteiligten diese Situation mit Bravour meistern. Durch die gute Unterstützung von Gesundheitsamt, Arbeitssicherheit und betriebsärztlichem Dienst ist für bestmöglichen Schutz gesorgt und alle sind gesund und munter! 

 

Durch Förderung von Sonderaktionen auf dem aktuell geschützten Gelände an der Eulerstrasse tragen Freundeskreis und Stiftung Kinderhilfezentrum engagiert dazu bei, dass keine Langeweile aufkommt, die Stimmung gut bleibt und die Kinder und Jugendlichen auch unter erschwerten Umständen bestmöglich begleitet und gefördert werden.

Der Botschafter der Stiftung Bodo Knop ist schon lange über die Stiftung Förderer des Kinderhilfezentrums. Er hat erheblich dazu beigetragen, dass der Mercedes-Bus und der VW Polo im Kinderhilfezentrum genutzt werden können. Auch an der Sanierung des Sportplatzes im Gelände war er maßgeblich beteiligt.

 

Von der aktuell geltenden Maskenpflicht sind auch die im Kinderhilfezentrum lebenden Kinder und Jugendlichen betroffen. Die Masken-Nähaktion der 2. Vorsitzenden des Freundeskreises Petra Berg ist eine lobenswerte Aktion, welche die Erfahrung von Selbstwirksamkeit stärkt und sehr gut ankommt. Masken aus Stoff sind allerdings auch pflegeintensiver und nur begrenzt verfügbar.

  

Bodo Knop sah es ganz pragmatisch und hat spontan zusätzlich 4000 Mund-Nasen-Masken an das Kinderhilfezentrum gespendet. 

 

Der Vorteil liegt klar auf der Hand – sie sind schnell verfügbar, sind ausreichend vorhanden, passen sich gut dem Gesicht an und können nach dem Tragen unproblematisch entsorgt werden. Sie sind eine ideale Ergänzung zu den genähten Masken.

 

Die Leiterin des Kinderhilfezentrums Judith Knuff war sehr erfreut über die unerwartete Spende der Mund-Nasen-Masken, da diese „sofort und völlig unproblematisch“ eingesetzt werden können.

„Ich freue mich sehr darüber, dass Bodo Knop auch hier wieder an das Kinderhilfezentrum gedacht hat, nun können wir die Bedarfe der Gruppen sehr gut bedienen und entlasten das städtische Kontingent, dass an vielen anderen Stellen ebenfalls dringend benötigt wird.“   

 

Wir von der Stiftung und das Kinderhilfezentrum sagen Dank für diese Unterstützung. Besonders in den jetzigen Zeiten, in Verbindung mit den Einschränkungen durch das Corona-Virus, ist es wichtig, dass die Stiftung die Kinder und Jugendlichen im Kinderhilfezentrum unterstützt.

 

Aber nun warten wir alle ab, wie es weitergeht in den nächsten Wochen…………..

 

Was sonst noch so alles im Kinderhilfezentrum an schönen Aktionen passiert, erfahren Sie hier, bzw. auf der Seite des Freundeskreises des Kinderhilfezentrums

 

 


Weitere Aktivitäten & News chronologisch geordnet: 

> Zum Ereignisarchiv 

> Zum Kinderhilfezentrum Pressearchiv